Ausschreibung – Referat für Hochschulpolitik

Referat: Hochschulpolitik

Bewerbungsfrist: 27. Januar 2018 bis Ende der Büroöffnungszeiten

Bewerbungsort: StuRa am Standort Cottbus und Senftenberg

Wahltermin: 30. Januar 2018 um 20 Uhr zur Sitzung des StuPa

Wahlort: Cottbus, Hauptgebäude, Senatssaal 4.40

Arbeitsbeginn: 07. Februar 2018 um 19 Uhr zur konstituierenden Sitzung

Ort der Konstituierung: StuRa am Standort Cottbus, Hubert Str. 15

Arbeitsort: Cottbus und Senftenberg

Anzahl der Referatsstellen: Eine

Referatsprofil

Das Referat für Hochschulpolitik vertritt die Interessen der Studierenden auf Landesebene und gegebenenfalls auch auf Bundes- und Hochschulebene. Um dieser Aufgabe gerecht zu werden, muss das Referat regelmäßig Kontakt zur Hochschulleitung und zum Ministerium halten. Außerdem ist die aktive Mitarbeit in der Brandenburgische Studierendenvertretung (BrandStuVe) erwünscht. Die ReferentInnen sollten Ansprechpartner für alle Probleme rund um die Hochschule sein. Aufgrund der thematischen Nähe ist eine enge Abstimmung mit dem Referat für Gremienbetreuung dringend erforderlich.

Das Referat hat gemäß § 19 Abs. 3 der Satzung der Studierendenschaft die ihm zugeordnete Referatskommission monatlich über seine Tätigkeit zu informieren und diese in die Aktionen mit einzubinden.

 

Aufgaben, Themenschwerpunkte und Projekte des Referates sind u. a.

  • Evaluation der Lehre und Gesetzeslage auf Landesebene
  • Aufgaben im Zuge des Bologna-Prozess
  • Zusammenarbeit in der Hochschulpolitik Kommission
  • Überarbeitung der Satzungen und Ordnungen der Studierendenschaft
  • Vernetzung mit anderen Hochschulen des Landes Brandenburg in der Brandenburgischen Studierendenvertretung, eine Tätigkeit im SprecherInnenrat der BrandStuVe sollte angestrebt werden
  • Vernetzung mit dem freien Zusammenschluss von StudentInnenschaften [fzs]
  • Vernetzung mit Ministerium für Wirtschaft, Forschung und Kultur (MWFK) und Wissenschaftspolitische Sprecher
  • Planung und Durchführung von Aktionen zur Stärkung der Studierendenschaft der BTU
  • Unterstützung der Sommerfeste

Wir Suchen

Engagierte, teamfähige, interessierte Studierende, die mit den Grundlagen der Bürokommunikation vertraut sind und Spaß an anspruchsvoller eigenständiger Tätigkeit haben. Es werden Grundkenntnisse über die Struktur der akademischen und der studentischen Selbstverwaltung erwartet sowie über die brandenburgische Hochschullandschaft. Eine gewisse Reisebereitschaft (Brandenburg-weit) ist von Vorteil. Neben generellem politischen Interesse und der Auseinandersetzung mit der Landespolitik wird für diese vermittelnde Position ein starkes Auftreten vorausgesetzt. Der/Die ReferentInnen sollten für die Ideen der Studierendenschaft offen sein. Die Kandidierenden sollten in ihrer Vorstellung ihre Motivation für die Bewerbung überzeugend darstellen können.

Wir Bieten

Ein interessantes Arbeitsumfeld, freie Zeiteinteilung, ein nettes Team und die Möglichkeit zur persönlichen Weiterentwicklung, ins besondere in den Bereichen Verhandlungskompetenz, kommunikative Fähigkeiten, Konfliktlösung, Zeit- und Selbstmanagement sowie Projektmanagement. Der StuRa bietet einen Einblick in die Realität der Arbeitswelt. Auch bei der Arbeit für die Studierendenschaft sind finanziell verantwortliches Handeln und Kundenorientierung von zentraler Bedeutung.

Die Gesamtsumme für Aufwandsentschädigung und Sitzungsgeld beträgt maximal 150 € pro Referent pro Monat. Sie ist an die Teilnahme an StuRa-Sitzungen, das Wahrnehmen der Sprechzeiten und die monatliche Rechenschaft über die aktive Referatsarbeit gebunden. Das Referat kann durch zwei gleichberechtigte ReferentInnen im Team belegt werden.