Flüchtlinge willkommen heißen: Der StuRa der BTU Cottbus-Senftenberg sagt „ja”!

In der vergangenen Woche wurde in Senftenberg eine Sondersitzung des Kreistags Oberspreewald/Lausitz abgehalten, in der die Aufnahme von Flüchtlingen im Senftenberger Schullandheim bekannt gegeben wurde. Viele Gäste dieser Sondersitzung waren verärgert, aber auch verängstigt über die Politik, Flüchtlinge aufzunehmen und am Senftenberger See unterzubringen.

Die BTU Cottbus – Senftenberg und im Speziellen die Studierendenschaft setzen sich aktiv für mehr Toleranz gegenüber Immigranten und Flüchtlingen ein, denn die BTU selbst ist eine Universität, an der viele Hunderte ausländische Studierende einen Platz finden, um gemeinsam mit ihren Mitstudierenden ihr Studienziel zu erreichen. Leider findet man auch heute noch viele Baustellen der Aufklärung in der Öffentlichkeit, weshalb die Studierendenschaft schon seit vielen Jahren Projekte wie „Laut gegen Nazis“, „Toleranzwochen“ aber auch Filmvorführungen zu diesem Thema und viele weitere Projekte fördert. Die Studierendenschaft möchte in Cottbus, Senftenberg und der Umgebung ein klares Zeichen für mehr Toleranz, Aufklärung und Offenheit setzen und spricht sich aktiv gegen jegliche Art der gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit aus.

Im Namen der Studierendenschaft appelliert der Studierendenrat der BTU Cottbus-Senftenberg an die Stadt Senftenberg, den Kreistag, aber auch den Landtag, eine bessere Kommunikation mit ihren Bürgern und Bürgerinnen zu pflegen. Es muss ermöglicht werden, Vorurteile abzubauen und die Einwohner in die Integrationsprozesse einzubinden sowie die Bildungsangebote zu pflegen. Es muss eine transparente Arbeit erfolgen, in die die Bürger und Bürgerinnen der Stadt Senftenberg integriert werden und somit ihrem Unmut entgegengewirkt wird.

Denn wir möchten gemeinsam mit der Stadt, dem Kreis und dem Land den Flüchtlingen die Hand reichen und in Senftenberg willkommen heißen.

 

StuRa der BTU Cottbus-Senftenberg am Standort Cottbus

und

StuRa der BTU Cottbus-Senftenberg am Standort Senftenberg

 

++Verlängerte Ausschreibung: HuS Referate++

Hallo liebe Studierende,

das StuPa sucht noch Referenten oder Referentinnen für das Referat Hochschule und Studium (HuS). Als HuS ReferentIn befasst man sich mit der hochschul-internen Politik. Man ist Ansprechpartner für Studierende in rechtlichen Belangen und dient als Vermittler (keine Sorge ihr bekommt eine Einführung in die Aufgaben und Rechte).

ReferentIn zu sein ist eine spannende und abwechslungsreiche Aufgabe und ist überaus förderlich. Besonders als HuS ReferentIn bekommt man gute Einblicke in die Universität und die Strukturen.

Das Ganze passiert auf ehrenamtliche Basis. Allerdings bekommst du für deine Mühe eine Aufwandsentschädigung von 150,-Euro. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, dass du dir Fachsemester gut schreiben lassen kannst, weil du für die studentische Selbstverwaltung tätig bist. Zu guter Letzt und das ist über die Aufgaben des HuS Referats hinaus sehr interessant, hat man bei den regelmäßig stattfindenden Sitzungen Stimmrecht und kann über die unterschiedlichsten Projekte und Ideen beraten und abstimmen.

Gesucht werden:

Bewerbungsfrist: 28.11.2014

– Referat für Hochschule und Studium (Cottbus)
– Referat für Hochschule und Studium (Senftenberg).

Kommt also in eins unserer Büros und schreib euch in die Bewerbungsliste. Wie es dann weiter geht und wann ihr gewählt werdet bekommt ihr vor Ort gesagt, oder spätestens per Mail mitgeteilt.

++Die neue Webseite ist online++

Hallo Liebe Studierende,

endlich ist es soweit und unsere neue Webseite ist online.
Es kann sein, dass noch nicht alle Seiten voll funktionsfähig sind, aber seid versichert, dass das Team sich umgehend mit der Vervollständigung auseinander setzt.

Falls euch Informationen fehlen, oder eine Seite nicht funktioniert, dann nehmt doch bitte kurz Kontakt mit uns auf, sodass wir den Überblick behalten was funktioniert und was noch nicht.

Wir haben dafür extra ein Kontaktformular eingerichtet, damit ihr die passenden Referenten direkt anschreiben könnt.

[contact-form-7 id=“10079″ title=“Kommunikation- und Öffentlichkeitsarbeit“]

++Beratungsagebot für Studierende der BTU++

Wer noch nicht „reif für die Insel“ oder den Psychologen ist, der könnte hier genau richtig sein!

Stehst du unter Stress und kannst den Studienalltag nicht bewältigen? Hast du Versagungsängste und Gefühle der Überforderung? Leidest du unter Erschöpfung? Dann haben wir eine Lösung : das Beratungsangebot für Studierende der BTU Cottbus-Senftenberg.

Das Angebot richtet sich an Jene, die noch keinen Schein vom Arzt erhalten, der zur psychotherapeutischen Behandlung und Beratung berechtigt und an Studierende der BTU.

Weitere Informationen erhaltet ihr auf der StuRa-Seite unter der Rubrik  /Informationen/Beratungsangebot/. Wenn ihr dieses Angebot in Anspruch nehmen möchtet, kommt StuRa Büro am Zentralcampus und holt euch einen Wertcheck für die Erstberatung. Diese wird vom StuRa finanziert und ist somit kostenfrei für euch.

++Gesucht werden Protagonisten zum Thema: Studentische Wohnsituation in Cottbus++

Hallo liebe BTUler,
Ich hoffe alle hatten einen guten Start ins neue Semester!

Mein Name ist Michael Seid und ich bin selbst Student. Aktuell bin ich Praktikant in der Redaktion der Lausitzer Rundschau. Wir planen einen Artikel zum Thema „Wie wohnen Studenten in Cottbus“:

„++Gesucht werden Protagonisten zum Thema: Studentische Wohnsituation in Cottbus++“ weiterlesen