Festivalgelände

Ein paar Regeln, damit das BTU Sommerfestival für alle ein Spaß wird

  • Volle Tetra-Packs, volle Trinkflaschen
  • Glasflaschen / Glasbehälter
  • Dosen,  Kanister, Trinkrucksäcke & Plastikflaschen
  • Schuss-, Hieb-, Stich- und sonstige Waffen aller Art
  • Sägen, Äxte, Beile und vergleichbares Werkzeug
  • Feuerwerkskörper, Wunderkerzen, Sternwerfer und sonstige pyrotechnische Gegenstände aller Art (u.a. Bengalische Feuer)
  • Stühle, Sitzmöbel & Sitzgelegenheiten (z.B. Styroporwürfel)
  • Aufzeichnungsgeräte: professionelles Ton-, Foto- und Videoequipment
  • Tiere aller Art
  • Sperrige Gegenstände wie Fahnenstangen, Selfie Sticks, große Regenschirme, sonstiges Campingequipment

Fotografieren für den privaten Gebrauch ist grundsätzlich gestattet.

Audio- und Videoaufnahmen jedoch sind nicht gestattet. Bitte lasst auch professionelle digitale und analoge Spiegelreflexkameras mit Wechselobjektiven zu Hause. Das Mitbringen solcher Kameras auf dem Veranstaltungsgelände ist ebenfalls untersagt. (Ihr könnt euch vorweg als Fotografen akkreditieren lassen, was allerdings mit Bedingungen verknüpft ist).
Action-Cams (wie z.B. GoPros) sind auf dem Veranstaltungsgelände erlaubt, solange sie nicht an Selfie Sticks oder anderen Teleskopstäben befestigt sind. Diese Stäbe fallen nämlich unter die Kategorie „was darf ich nicht mitbringen“. 

Wer auf das Festivalgelände möchte muss durch den Eingang und wer durch den Eingang möchte, wird von unserem geschulten Securitypersonal abgetastet. Wichtig ist nämlich, dass keine illegalen Gegenstände, Drogen, Waffen etc. aufs Gelände kommen. Habt bitte verständnis dafür, dass auch ihr abgetastet werdet , auch wenn ihr die Unschuld in Person seind. Das können wir ja nicht wissen. 

Achja, bringt ein wenig Zeit mit und kommt nicht kurz vor Beginn eurer Lieblingsband. Es kann nämlich zu einer Verzögerung kommen, da alle Gäste abgetastet werden. 

DER LAGEPLAN

Damit ihr euch auf dem Festivalgelände zurecht findet haben wir hier für euch einen Lageplan mit den ersten Angaben, die schon fix sind. Der Plan wird sich noch bis zum Beginn des Festivals ändern, daher benutzt immer die aktuellste Version des Plans.